Trockenwiesen und -Weiden

Trockenwiesen und ÔÇôweiden (TWW) sind artenreiche Lebensr├Ąume : sie beherbergen 40 % der Pflanzenwelt und 50 % der Tierarten aus der Schweiz, davon sind zahlreiche Spezies gef├Ąhrdet. Ausser der Wichtigkeit f├╝r unsere Umwelt, haben TWW einen grossen landschaftlichen und touristischen Wert, da Blumenwiesen ein typisches Kennzeichen f├╝r die wundersch├Ânen Landschaftsbilder der Schweiz sind.
In den letzten 60 Jahren ist der Bestand an TWW um ca. 90 % zur├╝ckgegangen. Seit Inventarbeginn im Jahre 1994, sind sch├Ątzungsweise 15 bis 20 % an TWW verschwunden, entweder durch Intensivierung der Landwirtschaft, Schliessung der Betriebe, Konstruktionen, Ersatzaufforstungen oder Anschl├╝ssen an Verkehrswegen und Infrastrukturen f├╝r Touristen. In den Bergen, wo der Boden sehr steil gelegen ist, w├Ąchst auf den TWW zahlreiches Gestr├╝pp, da die Bewirtschaftung sehr gering ist (keine oder nur wenig grasende Tiere).
Aus diesem Grund haben Landwirte aus der Region das R├ęseau ├ęcologique (Umweltnetz) des Muverans gegr├╝ndet. Dieser Verband hat Biologen beauftragt, ein Inventar aller TWW zu erstellen und Massnahmen f├╝r die Landwirte zu ermitteln, um diese nat├╝rlichen Biotope zu bewahren.
Im April 2013, hatten wir das grosse Gl├╝ck, ein Duzend Zivildienstleistende f├╝r das erste TWW-Projekt des Kantons Waadt zu empfangen. Sie haben w├Ąhrend 14 Tagen mitgeholfen, solche Fl├Ąchen in der Gegend von Les Combes, unterhalb von Hu├ęmoz, aufzuwerten. Die Landschaft sieht wieder aus wie vor 40 Jahren.
TAUSEND DANK an alle !